• VORKASSE 2% SKONTO
  • HOTLINE 0661 - 92825-80
  • KOSTENLOSER VERSAND AB 49€
  • KOMPETENTE BERATUNG VOM FACHHÄNDLER

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

KUGELGRILL (8 Artikel)

Holzkohle Kugelgrill - schnelles Anheizen garantiert

Der Kugelgrill wird in Deutschland immer beliebter. Er ist zwar noch nicht so verbreitet wie der offene Grill, aber er ist im Kommen. Entwickelt wurde der Kugelgrill in den USA. Es handelt sich hierbei um zwei gleich halbe Kugeln die geöffnet und geschlossen werden können. Die obere halbe Kugel stellt den Deckel dar, die mit einem Griff versehen ist. In der Regel ist auch hier ein Thermometer und Deckelventil integriert. Mit dem Thermometer kann man dann jederzeit die Grilltemperatur im Inneren des Grills beobachten und einstellen. Das Deckelthermometer zeigt die Temperatur sowohl in °C und °F an und ist gut ablesbar.

Die zweite halbe Kugel stellt den eigentlichen Grill dar. In Ihr befindet sich der Kohlerost, darüber die Holzkohle oder Briketts und darüber der Grillrost, auf dem das Grillgut gegrillt wird. Somit liegt die Kohle oder Briketts nicht direkt auf dem Unterteil des Grills. Unter dem Grillrost befindet sich eine Auffangschale, so dass das abtropfende Fett nicht in die Glut tropfen kann. Mit dem Kohlekugelgrill kann man direkt und indirekt Grillen. Renommierte Kugelgrillhersteller sind Weber, Outdoorchef oder der dänische Anbieter Dancook.

 

Grillrost in der Höhe verstellbar

Bei den meisten Kugelgrillgeräten lässt dich der Grillrost in der Höhe verstellen. So kann man das Grillgut unterschiedlichen Temperaturen aussetzen. Falls die Grilltemperatur zu heiss wird, stellt man den Grillrost einfach höher. Umgekehrt, wenn die Hitze nicht mehr so stark ist macht man das Grillrost wieder runter, damit das Fleisch warm bleibt.Beim Kauf eines Kugelgrills sollten Sie darauf achten, dass eine Belüftungsschraube oder ein Schieber für die Luftzufuhr vorhanden sind. So können Sie darüber die Luftzufuhr steuern. Je nachdem wie weit Sie die Luftzufuhr öffnen, wird das Abrennen der Kohle beschleunigt. Der Brennvorgang wird mit mehr Sauerstoff beschleunigt. Einige Grills besitzen einen Ablass, wo man die Kohle entnehmen kann. Immer vorher überprüfen ob die Kohle noch warm ist.

 

Sicherer Stand und Mobilität bei einem Kugelgrill

Neben den beiden halben Kugeln steht dieser meistens auf drei Beinen, dem sogenannten Gestell. Das Gestell kann auch Rollen besitzen, so dass dieser mobil im Garten verschoben werden kann. Achten sie immer darauf, dass der Grill auf einer ebenen Fläche steht. Kohlekugelgrills kann man in unterschiedlichen Höhen kaufen und mit unterschiedlichen breiten Grillflächen. Man sollte sich im Vorfeld genau überlegen für wen man meistens grillt. Im Zweifel lieber die größere Grillfläche verwenden. Somit kann die nächste Grillfeier größer ausfallen und es muss keiner auf den anderen warten. Schließlich möchte man gemeinsam die leckeren Würstchen, Steaks oder Gemüse essen. Als Alternative zum Holzkohlekugelgrill stellt der Kugelgrill mit Gas dar. Aufgrund der geringen Rauchentwicklung und der Schnelligkeit beim Grillen findet man diesen auf vielen Balkons und Terrassen wieder. Auch in Punkto Reinigung ist das Grillen mit Gas bei dem Kugelgrill die schnellere Art. Nach wie vor Grillen die Deutschen mehr mit Holzkohle, aber der Gasgrill wird immer beliebter.