Grill-Tipps

Spareribs grillen – Wie geht man vor?

Spareribs grillen

Knusprige Spareribs innen schön zart
Bildquelle: Peter Smola / pixelio.de

Gut gemachte Spareribs sind außen knusprig und innen schön saftig. Spareribs lassen sich auf einem Kugelgrill oder Smoker einfach zubereiten. Primär verwendet man einen Holzkohlegrill, wobei es auch mit einem Gasgrill funktioniert.

Zutaten

  • 2 kg Spareribs
  • 150 ml Ketchup
  • 150 ml Olivenöl
  • 3 EL Chilisauce
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 TL Zitronensaft

 

Marinade für Spareribs

Bevor wir mit den Sparerips anfangen, erstellen wir die Marinade. Selbstverständlich eignen sich auch rauchige Grillsaucen zum Marinieren. Die selbstgemachte Marinade ist schnell zubereitet. Sie gießen das Olivenöl in eine Schüssel zusammen mit der Chilisauce und dem Ketchup und verrühren das Gemisch. Anschließend Salz, Pfeffer und Zitronensaft hinzufügen. Jetzt nehmen Sie die Spareribs und entfernen die Silberhaut. Anschließend immer nach 4 Knochen die Spareribs trennen und zusammen mit der Marinade in Gefrierbeutel legen. Falls möglich einen Tag im Kühlschrank einziehen lassen.

Der perfekte Grill für Spareribs

Welcher Grill ist der beste für Spareribs?

Stabile Kugelgrills oder BBQ-Smoker eignen sich hervorragend für Spareribs. Ein Gemisch aus Briketts und guter Holzkohle ist ideal für die Zubereitung. Die Brikets sorgen für eine andauernde Temperatur und die Holzkohle zum schnellen Anzünden.

Nachdem sich die Holzkohle ein wenig abgekühlt hat, verteilt man die Kohle in zwei Hälften. In die eine Hälfte des Grills wird eine Grillschale mit Wasser gestellt. Somit kann das abtropfende Fett nicht ich die Glut fallen. Jetzt den Grillrost und die Spareribs drauf (direkt über der Grillschale, nicht über der Glut!) und den Deckel schließen. Somit hat man Ober- und Unterhitze ähnlich einem Backofen. Lassen Sie die Spareribs mindestens eine Stunde auf dem Grill.

Traditionelle Beilagen für Spareribs

Zu Spareribs eignen sich frische Salate, Backkartoffeln mit Kräuterquark oder klassisch gegrillte Maiskolben.

Fazit:

Spareribs passen hervorragend zum Barbecue. Sie werden in die Hand genommen und abgenagt. Sie schmecken köstlich, jedoch muß man ein wenig Zeit mitbringen.

 

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 5 Sterne aus 2 Meinungen

Über Dieter

Leidenschaftlicher Griller, der gerne neue Grillrezepte ausprobiert. Am liebsten auf einem Holzkohlegrill oder Gasgrill.Über den Autor gibt es keine weiteren Informationen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>